Unterboden konservieren – S100 Korrosionsschutz – mein Geheimtipp
- Alles versiegelt -

Unterboden konservieren – S100 Korrosionsschutz – mein Geheimtipp

Letztes Jahr (2019) habe ich mich dazu entschieden den 135i auch im Winter zu fahren. Das Fahrzeug wurde bis jetzt immer vom Vorbesitzer und auch von mir über die Winterzeit abgemeldet, dementsprechend gut sieht der 1er am Unterboden und den Achsen aus. Das bedeutet die Karosse hat natürlich keinen Rost, sogar kaum Flugrost an den Achsteilen. 

Um diesen guten Zustand möglichst lange zu erhalten und das Fahrzeug im Winter vor dem Salz und der Witterung zu schützen, greife ich auf 2 verschiedene Produkte zurück.

Zum einen verwende ich einen Steinschlag-Unterbodenschutz, in der Farbe schwarz und dann noch meinen GEHEIMTIPP: den S100 Korrosionsschutz.

Warum nicht einfach ein Wachs verwenden?

Genau das dachte ich früher auch und hab mir Unterbodenschutz-Wachs auf meinen frisch restaurierten Unterboden am E30 gesprüht.

Ergebnis war folgendes: Jedes Staub- und Salzkorn blieb an der klebrigen Wachsschicht hängen!

Abgesehen davon, dass ich meinen damaligen E30 325i nicht im Winter hätte fahren sollen, hätte ich mir die komplette Arbeit sparen können die ganzen Achsteile zu lackieren. Nach kürzester Zeit waren meine Achsteile (natürlich auch die gelben Konidämpfer) voll mit Staub-und Salzkörnern genauso wie kleinen Steinchen…das Wachs ist und bleibt klebrig und nimmt somit jeden Schmutz auf – es musste also was anderes her.

Steinschlag-Unterbodenschutz

Um den Unterboden am Fahrzeug zu schützen, verwende ich mittlerweile einen Steinschlag Unterbodenschutz. Dieser ist in einer Sprühdose mit Aufsatz erhältlich und trägt eine dicke Kunstharzschicht auf, welche nach dem trocknen nicht mehr klebrig ist!

Diesen benutze ich um Achsträger und manche Stellen an dem Unterboden der Karosse mit einer schwarzen Schutzschicht zu überziehen.

Man kann und sollte damit aber nicht alles überziehen! 

Unterboden konservieren - Korrosionsschutz S100

Gleich vorab, mit diesem Spray kann man am Unterboden nahezu alles besprühen!

Dieser Korrosionsschutz kommt aus der Motorradszene und bildet einen transparenten Schutzfilm. Genau das ist der große Vorteil, denn der S100 greift den Lack, Kunststoff und auch Gummi nicht an. 

Ich verwende den S100 um eine Schutzschicht über alle meine Achsteile, Lagergummis und Schrauben zu legen. Diese Schicht ist definitiv nicht so klebrig wie Wachs, es bleibt also deutlich weniger Schmutz an ihr hängen und man kommt an fast alle Stellen ran, da der Korrosionsschutz ein hohes Kriechvermögen besitzt.

Das einzige was zu bedenken ist, ist dass die Schicht etwas dünner ist und sich natürlich mit der Zeit auch wieder abwäscht. Ich denke eine einmalige Anwendung sollte zumindest einen Winter überdauern. 

Bis jetzt habe ich damit ab und zu meinen E30 V8 Umbau behandelt, der Unterboden sieht noch genauso gut aus wie vor 8 Jahren (2012), als das Fahrzeug fertig restauriert war! Den E30 fahre ich aber natürlich auch nicht im Winter, was wohl der Hauptgrund dafür ist.

An einem Radlader und einem Hänger kam das Spray ebenfalls zum Einsatz und auch hier war das Ergebnis top. Deswegen bin ich von dem Korrosionsschutz und dessen Eigenschaften sehr überzeugt und bin mal gespannt wie mein BMW 135i nach dem Winter am Unterboden und den Achsteilen so aussieht. 

Die Bilder von dem Unterboden nach dem Winter wurden unten bereits angefügt! (Nachtrag Mai 2020)

Hier noch ein paar Bilder, von meiner Unterbodenschutz-Aktion:

Bild Atemschutzmaske Unterbodenschutzaktion

Was ich noch anmerken möchte, Leute tragt eine Atemschutzmaske, wenn man wie ich auf einer Grube arbeitet sammeln sich dort die giftigen Dämpfe…damit ist echt nicht zu spaßen! 

Für die Leute, die ihr Fahrzeug über den Winter komplett stilllegen, habe ich ebenfalls einen Blogbeitrag mit nützlichen Tipps zum Thema Fahrzeug einwintern verfasst. 

Auto einwintern – 7 Tipps

Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen mit meinem Blogbeitrag weiterhelfen konnte. Schaut gerne mal auf meinem YouTube Kanal vorbei!

AWP YouTube

Bis dahin, haut rein!

Nachtrag - BMW 135i Unterboden nach dem Winter

Wie bereits angekündigt, bekommt ihr hier noch die Bilder von meinem Unterboden nach einer Wintersaison. Diese sind nun im Mai entstanden, als ich den 135i für den Bremsscheibenwechsel auf der Hebebühne hatte.

Es wurde nichts beschönigt und man muss auch bedenken, dass wir hier den Unterboden von einem E82 135i Baujahr 10/2008 betrachten. 

Die Konservierung ist etwas abgestumpft und etwas Schmutz kam natürlich auch an die Achsen ran, aber ich persönlich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, da nahezu nichts an neuem Flugrost dazu gekommen ist – ich werde meinen 1er auch in Zukunft mit dem S100 konservieren. 

Hier noch die Bilder :

Spread the word

Anzeige
*Post enthält unbezahlte Werbung / Affiliate Links

Schreibe einen Kommentar